zur Startseite

Benötigte Unterlagen

Zum Beurkundungstermin müssen Sie sich legitimieren. Bringen Sie deshalb bitte stets Ihren Personalausweis oder Reisepass mit. Zu einem vorausgehenden Beratungstermin sollten Sie nach Möglichkeit bereits folgende Unterlagen bzw. Informationen bereithalten:

1. Vollmachten in Urschrift oder Ausfertigung - bitte beachten Sie, dass eine in Ausfertigung vorliegende Vollmacht auch zum Beurkundungstermin mitzubringen ist;

2. Im Bereich der Grundstücksverträge zusätzlich:

  • vorhandene Grundbuchauszüge oder Eintragungsmitteilungen des Grundbuchamtes
  • vorhandene Lagepläne wenn nur Teilflächen aus einem Grundstück veräußert werden sollen, die erst noch amtlich zu vermessen sind
  • falls der Grundbesitz geerbt wurde und dies im Grundbuch noch nicht entsprechend eingetragen ist, Ausfertigung des entsprechenden Erbscheins oder bei einem notariellen Testament dessen Abschrift nebst Eröffnungsprotokoll des Amtsgerichtes
  • falls der Familienname sich durch Heirat bzw. Trennung geändert hat, die Heiratsurkunde, aus der sich die aktuelle Namensführung ergibt
  • Grundpfandrechtsbestellungsunterlagen, d.h. die Unterlagen, die Sie von Ihrer Bank erhalten, wenn Sie den Kaufpreis für ein Grundstück über ein Darlehen finanzieren möchten

3. Im Bereich des Gesellschaftsrechts zusätzlich

  • gefasste Gesellschafterbeschlüsse in Urschrift
  • letzten vorhanden Gesellschaftsvertrag (Satzung)
  • aktuelle Liste der Gesellschafter
  • bei Gründungsvorgängen Bestätigung der IHK, dass der beabsichtigten Firmierung keine Bedenken entgegenstehen
  • bei Umwandlungsfällen nach dem Umwandlungsgesetz entsprechende Bilanzen mit Wirtschaftsprüfervermerk (zur Werthaltigkeitsprüfung)

4. Im Bereich des Erbrechts

  • sämtliche früheren gemeinschaftlichen Testamente (d.h. mit dem Ehegatten errichtete Testamente) oder Erbverträge
  • Geburtsurkunden der Personen, die in dem Testament bzw. Erbvertrag eine Regelung treffen möchten

5. Im Bereich der Ehevertragsgestaltung

  • Heiratsurkunde
  • Geburtsurkunden
  • Grundbuchauszug, sofern zugleich Grundbesitz zugeordnet werden soll
  • ggf. Scheidungsurteil und Unterlagen zum Versorgungsausgleich